Öffentliche Diskussion zur Zukunft der Kegelanlage

Die Veranstaltung zur Weiterentwicklung der Kegelanlage auf dem Werder ist auf großes Interesse der ca. 60 Teilnehmer gestoßen. Um eine gemeinsame Perspektive mit den aktiven Vereinen und Initiativen auf dem Werder für den Standort nach dem Auslaufen des Pachtvertrags 2025 zu entwickeln, hat der SPD Ortsverein Magdeburg Ost einen Vorschlag für den Bau eines grünen Hauses für Familien und Verbände präsentiert.

(Jens Rösler, Andre Merten, Jörg Vierhaus, Katja von Hagen)

Für die Nutzer des Objekts an Lingnerstraße sind der Erhalt der Kegelanlage und die Nutzung von Räumen für Treffen und Veranstaltungen der im Stadtteil engagierten Vereine von zentraler Bedeutung.

Dies soll das von der SPD vorgeschlagene Konzept sicherstellen. Die Pläne der MWG zur Bebauung des Areals mit Mehrfamilienhäusern, auch wenn ein Gemeinschaftraum im Keller der Wohnanlage vorgesehen wird, lehnen die Bürgerinnen und Bürger des Werders strikt ab.

Zur Weiterentwicklung der Pläne und Fortführung der Diskussion ist ein weiteres Treffen im Herbst geplant.

Fotonachweise:

Foto 1-3: Friederike Rösler

Foto 4: Volksstimme Magdeburg vom 11.04.2019:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.